Das war's, wir sind wieder daheim.
Das war's, wir sind wieder daheim.

03.08.2013 – 07.08.2013 Isla Mujeres

 

Unser letztes großes Ziel auf unserer Mexicoreise war Isla Mujeres. Im Prinzip hätten wir locker noch mehr Tage in Tulum verbringen können und die Insel war uns unter dem Strich auch ziemlich egal. Für uns als Taucher gab es nur einen Grund diese Reise anzutreten und zwar Walhaie!!!! Also sind wir mit dem Bus 2 Stunden nach Cancun gefahren und dann vom Puerto Juarez (von dort am günstigsten) mit dem Wassertaxi (pro Fahrt 70 Pesos, ca. 20 min Fahrtzeit) rüber auf die Insel. Die Fährei fährt zwischen 5:30 und 22:30 alle 30 Minuten. Die Auswahl des Hostels aus Isla Mujeres ist mehr als einfach es gibt nämlich nur eins:-).


Also haben wir uns im Poc na Hostel zum ersten Mal in einem 6 Bett Dorm einquartiert. Mit uns im Dorm war eine nette Dame aus Belgien, ein Backpacker-Paar aus Australien und ein Backpacker aus Israel. Die Chemie hat wunderbar gepasst und unsere erste Dormerfahrung können wir somit als positiv verbuchen. Das Hostel verfügt über einen privaten Stand und bietet jeden Abend ab 21 Uhr live Musik und ab 23 Uhr eine Strandparty (zumindest war es so bei unserem Aufenthalt). Zusätzlich gibt es kostenfreie Yogakurse und viel Raum zur Entspannung. Das wichtigste jedoch war die Whale Shark Tour, die gab es nämlich für unschlagbare 65USD inkl. Wasser, Cola, Bier und Essen. Beim Buchen der Tour muss man darauf achten, dass die Wetterlage ok ist. Sollte es nämlich am Tag davor regnen oder am Tag selber stark bewölkt sein, kann das Plankton nämlich sinken und die Walhaie gleich mit:-(.

Wir haben uns für den nächsten Tag für die Tour angemeldet und wir wurden nicht enttäuscht. Man sollte sich jedoch am Abend vor der Tour mehr oder weniger vom Alkohol fern halten, weil man sich die Walhaie wirklich verdienen muss. Die einstündige Anreise mit dem Boot, ist nämlich eine sehr wacklige Geschichte. Das Boot donnert in regelmäßigen Abständen auf die Wellen und vollen Seiten gib es Salzwasser ohne Ende. Bei uns im Boot haben auch 2 Mädels die Fische angefüttert. Sobald man aber die Seefahrt überstanden hat, traut man seinen Augen nicht, plötzlich schwimmen gute 100 Walhaie und zig Mantas im Wasser rum. Man muss dazu sagen wir haben einen Traumtag erwischt, da die Mantas nicht immer da sind. Für uns hieß es dann nur noch eins, rein ins Wasser und genießen. Schaut euch einfach die Bilder und Videos an, mehr muss man nicht sagen. Am Schluss hatten wir dann noch einen kleinen Zusammenstoß mit einem Walhai. Irgendwie hat er nicht so richtig die Kurve bekommen und hat unser Boot leicht gestreift. Dummerweise wollten wir gerade ins Boot einsteigen und am Ende hatten wir nur noch die Chance uns am Boot festzuhalten und die Beine anzuziehen und uns eben auf den Walhai zu setzen. Im Nachgang klingt die Geschichte recht komisch, aber im ersten Moment war uns schon etwas anders zumute:-). Ein unvergesslicher Tag in unserem Leben.

 

Die Walhai Saison ist übrigens von Mai bis September, wobei der August wohl die beste Zeit dafür ist.

 

Die letzten 2 Tage haben wir uns dann noch ein Doppelzimmer im Hotel für 24 Euro gegönnt und etwas die Zweisamkeit genossen. Der Strand auf Isla Mujeres ist ebenfalls wunderschön und ein toller Ort zum Entspannen.

Am zweitletzten Tag sind wird dann noch auf ein Lokal der besonderen Art gestoßen (Los Manolos – Spanish Tapas). Das Konzept war ganz einfach, mittags kostest das Bier 25 Pesos und die Tapas gibt es umsonst --> also ganz einfach wer Hunger hat, muss trinken. Dieses Konzept kann man als Backpacker wunderbar umsetzen, aber als Kantine ist es natürlich völlig ungeeignet. Eine Speisekarte gibt es nicht, sondern der Koch bringt einfach. Wir haben dort die letzten 2 Tage mittags wie auch abends gegessen (da gibt es dann die Tapas auch ohne Bier für etwa 15 Pesos) und getrunken und wir können ohne Übertreibung behaupten, alles was es zum Essen gab war Weltklasse. Wer auf Isla Mujeres ist darf sich dieses Lokal nicht entgehen lassen!

Nach 4 Tagen hieß es dann zurück nach Cancun und mit dem Flieger nach Mexico City. Die letzten 2 Tage haben wir dann noch fleißig an der Homepage gearbeitet und das erlebte erst mal verarbeitet. Mexico hat uns viel besser gefallen als erwartet, das Land hat uns wirklich umgehauen. Hier waren wir nicht das letzte Mal, schließlich gibt es noch ein paar Plätze unter Wasser ,die wir noch ordentlich erforschen müssen. An alle, die wir auf unserer Reise kennengelernt haben: Wir hoffen euch geht es gut und dass wir uns irgendwo auf der Kugel wieder treffen.:)

 

Hier eine kleine Auswahl von Bildern und Videos

 

Bis Tage

Tina und Andreas  

 

Nächste Station Südafrika --> cooming soon :-)

News

Hallo zusammen,

 

das war's!! :-(

 

Wir kommen heim, die letzten Upadates: WM Reise, Jericoacoara und ein kleines Schlusswort

 

Wir möchten euch bitten keine Bilder runterzuladen und anderweitig zu verteilen (z. B. Facebook).

 

Danke für die tollen Gästebucheinträge, wir freuen uns immer sehr darüber!!!!