Das war's, wir sind wieder daheim.
Das war's, wir sind wieder daheim.

24.07.2013 – 25.07.2013 Chichen Itza

 

Nach einer kleinen Kulturpause in Merida ging es dann nach Chichen Itza und hier kann man der Kultur nicht ausweichen. In Chichen Itza sind wohl die bekanntesten Ruinen von Mexico oder besser gesagt eines der 7 neuen Weltwunder, aber dazu später mehr. Die Fahrzeit von Merida nach Chichen Itza war mit 2 Stunden diesmal recht überschaubar. Da Chichen Itza aber einer der Tourimagnete überhaupt ist macht es Sinn die Ruinen am Morgen zu besuchen, bevor die Horden aus Cancun anreisen und man sich mit mehreren 1000 Menschen die Ruinen anschaut.

 

Wir hätten zwar den Bus um 6:00 nehmen können, aber wirklich Lust hatten wir dazu keine. Also haben wir uns für eine Übernachtung in Chichen Itza entschieden. Die Hostelauswahl in Chichen Itza ist eher gering und so haben wir uns mal für eine Nacht im Hotel Villa Arqueologica für 38 Euro eingebucht. Das Preis-Leistungsverhältnis war hier mehr als gut und die Zimmer waren spitze. Hin und wieder darf man auch mal über die Stränge schlagen:-).

Ein weiterer Vorteil vom Hotel war die Lage, diese war nämlich direkt am Hintereingang der Ruinen und somit konnten wir dann am nächsten Morgen einen echten Frühstart hinlegen. Um 8 Uhr am nächsten Morgen standen wir dann auch ziemlich alleine vor der Königspyramide von Chichen Itza. Leider darf man die Pyramide nicht besteigen, da es in der Vergangenheit zu tödlichen Unfällen gekommen ist. Generell gilt bei diesen Ruinen das Motto „Nur anschauen, nix anfassen“, also völlig anders als in Palenque (hier konnte man in die Ruinen rein gehen und diese besteigen). Auch wenn es eins der 7 Weltwunder ist und man es schon gesehen haben muss, so wirklich vom Hocker gehauen hat es uns nicht, der Eindruck von Palenque war einfach zu stark. Dazu kommt ,dass die Eintrittspreise recht gepfeffert waren, wir haben zusammen für den Eintritt 20 Euro bezahlt. Nach 2 Stunden waren wir dann auch schon mit den Ruinen durch (die unerträgliche Hitze hat uns angetrieben)und bis zur Abfahrt mit unserem Bus um 16:00 Uhr, haben wir uns wieder in unser Hotel verzogen und die Abkühlung im Pool genossen, die Hitze hat sich nämlich wieder von ihrer besten Seite gezeigt.

 

Hier eine kleine Auswahl an Bildern.

 

Bis die Tage

Tina und Andreas

 

Weiterlesen mit Playa del Carmen

News

Hallo zusammen,

 

das war's!! :-(

 

Wir kommen heim, die letzten Upadates: WM Reise, Jericoacoara und ein kleines Schlusswort

 

Wir möchten euch bitten keine Bilder runterzuladen und anderweitig zu verteilen (z. B. Facebook).

 

Danke für die tollen Gästebucheinträge, wir freuen uns immer sehr darüber!!!!